Fit4performingarts Angélique Keller - im Dienste der Tänzer*innengesundheit

Schön, dass Sie hier sind. Fit4performingarts habe ich 2018 mit dem Ziel gegründet, die Gesundheit und Fitness von Tänzer*innen, Tanzpädagog*innen, Choreograph*innen, Tanzkompanien und Tanzinstitutionen zu fördern. Aus diesem Grund entwickle ich massgeschneiderte Präventions- und Rehabilitationsprogramme, halte tanzwissenschaftliche Referate und Workshops und biete Konsultationen für Einzelpersonen, Tanzkompanien und Tanzinstitutionen an. Dabei steht der Tänzer*in als Mensch im Mittelpunkt und wird mit Humor und Herz von mir betreut. Dies alles nach dem Prinzip train.rest.excel on stage.

Ausbildungskurzübersicht

  • 2018 MAS Dance Science
  • 2014 Pilates Reformer & Kleingeräte
  • 2012 CAS Orthopädie, Rheumatologie & Traumatologie
  • 2012 Pilates Matte
  • 2010 Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • 2003 PDDS Professional Dance Diploma, Trinity Laban Conservatoire of Music & Dance, London
  • 1996 MSc. Sportwissenschaften, Basel
  • weitere Weiterbildungen im Bereich Spiraldynamik, Fitness Aerobic, Langhanteltraining, TRX, Wasserfitness, Faszientraining und andere

Professionelle Erfahrung

  • Sporttherapeutin in psychiatrischen Klinken
  • Sporttherapeutin Orthopädie, Schulthess Klinik, Zürich, Swiss Olympic Center
  • Body Conditioning im Rahmen des Profitrainings Tanzhaus Zürich
  • Konditionsprogramme für Ballett Zürich, Landestheater Ballett Salzburg, Ballett & MUK Leipzig
  • Plyometrische Sprungkraftstudie mit Ballett Zürich
  • Pilates Ballett Zürich
  • Gastreferentin IADMS (International Association for Dance Medicine)
  • Gastreferentin TAMED (Tanzmedizin Deutschland)
  • Gastreferentin BA-Ausbildung, „Aquatraining in Prävention und Rehabilitation“, DSGB, Universität Basel
  • Ausbildungskader Aquademie für Wasserfitness

Persönliches

Meine Kindheit war gleichermassen geprägt durch Sport, Artistik und Tanz. Ich machte Leichtathletik, spielte Handball und Volleyball, brachte mir das Jonglieren, später das Slacklinen selber bei und hatte Gefallen an verschiedenen Tanzstilen. In all diesen Bereichen konnte ich vielfältige Bewegungserfahrung sammeln und damit experimentieren. Dieser Bewegungsgrundschatz half mir bei der Absolvierung der Sportlehrerausbildung. Als Sportlehrerin auf allen Schulstufen vermittelte ich Kindern und Teenagern vielfältige Sportarten.

Tanzausbildung

Parallel zu meiner sportwissenschaftlichen Ausbildung besuchte ich verschiedene Tanzangebote in Basel und London (Jazztanz, contemporary dance, Ballett, Steptanz, Balancing Alignment und Ballroom Dance). 2003 beschloss ich mein Interesse für Tanz zu vertiefen und absolvierte ein Jahr lang in London das Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance (PDDS). Hier lernte ich Pilates als wertvolles Zusatztraining für Tänzer*Innen kennen und schätzen.

Sportwissenschaftlicher & tanzwissenschaftlicher Hintergrund

Im Berufsleben als Sporttherapeutin in der Schulthess Klinik (Swiss Olympic centre) Zürich von 2010-2018 konnte ich meine vielfältige Bewegungserfahrung in Einzel- sowie Gruppensettings auch in einem therapeutischen Rahmen kombinieren. Neben der Betreuung von Athleten im Wasser sowie an Land spezialisierte ich mich auf die Rehabilitation und das funktionelles Training für Bewegungs- und Kunstschaffende. Der Weg „back to stage“ ist ein gemeinsamer, kreativer Prozess. Mein tanzwissenschaftliches Studium hilft mir dabei, die Wissenschaft mit der Praxis zu verknüpfen.

Nach oben

Ausbilderin

Als Praktikantenausbilderin im Bereich J&S, von Sportstudenten und Sporttherapeuten stelle ich mich der Herausforderung Bewegung methodisch, didaktisch und pädagogisch ansprechend verpackt weiterzugeben.

 

Hintergrund Psychische Gesundheit

Seit 2019 betreue ich als Sporttherapeutin in verschiedenen Kliniken Patient*innen mit psychischen Erkrankungen wie Suchterkrankungen, Essstörungen, Depressionen, Angststörungen, Burnout und anderen psychischen Erkrankungen. Durch Bewegung, Achtsamkeitsübungen und Entspannungseinheiten vermittle ich einen neuen Umgang mit dem eigenen Körper, verbessere das Selbstwertgefühl, kämpfe gegen Selbstzweifel, Abwertung und Perfektionismus an.